Content Flow hat den D64 Neujahrsempfang 2016 per Livestream in Full HD-Qualität am Mittwoch, den 27. Januar 2016, ab 19:30 Uhr direkt aus der Factory Berlin übertragen. Wir genossen ein Streitgespräch zwischen Julia Reda, MdEP (Piraten) und Ulrich Kelber (SPD), MdB und Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz. Das Thema ist naheliegend: das Urheberrecht im digitalen Zeitalter. Die Debatte wird auf der EU-Ebene, aber auch in Deutschland an Intensität zunehmen, denn das Urheberrecht bedarf schon längst einer zeitgemäßen Anpassung.

Mittwoch, 27. Januar 2016
19:30 Uhr bis ca. 21:00 Uhr – hier die wunderschöne Aufzeichnung des Events:



D64logo_rendering03
Mission Statement von D64: Die Digitalisierung schreitet voran und verändert unsere Gesellschaft fundamental. Die Veränderungen wirken auf alle Lebensbereiche. Diese Dynamik erfordert auch politische Veränderungen – hinsichtlich inhaltlicher Positionierung, politischer Strukturen und der Nachvollziehbarkeit politischer Prozesse. D64 hat sich dabei zum Ziel gesetzt, diese Entwicklung aktiv, konstruktiv und kreativ mitzugestalten. D64 versteht sich als progressiver Think Tank, der über das reine Nachdenken hinaus auch politische Veränderungen erreichen will. Als Kompass für die inhaltliche Ausrichtung fungieren dabei die Grundwerte Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität, die es vor dem Hintergrund der Digitalisierung zu aktualisieren gilt.

factoryDer D64 Neujahrsempfang 2016 fand in der Factory Berlin statt. Die Factory zwischen Rheinsberger und Bernauer Straße in Berlin-Mitte ist international zum Inbegriff der Berliner Start-up-Szene geworden. Der US-Kurznachrichtendienst Twitter und die amerikanische Mobilitätsplattform Uber haben auf dem 20.000-Quadratmeter-Areal Büros. Der Streamingdienst SoundCloud ist größter Mieter. Und der digitale Aufgabenplaner Wunderlist ist nach dem Verkauf an den Elektronikriesen Microsoft für mehr als 100 Millionen Dollar gerade ausgezogen. Neben den großen Namen arbeiten auch kleine Firmen in der Factory: das Online-Frauenmagazin EditionF, die Kundensupport-Plattform Zendesk oder das Produktvergleichsforum Versus.

Die Streitparteien zum Urheberrecht

juliaredaJulia Reda ist eine deutsche Politikerin (Piratenpartei), die seit 2014 Mitglied des Europäischen Parlaments ist. Außerdem ist sie die Vorsitzende der Young Pirates of Europe. Bei der Europawahl in Deutschland 2014 wurde sie in das Europäische Parlament gewählt. Dort schloss sie sich der Fraktion Grüne/EFA an, von der sie zur stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt wurde. Sie ist Mitglied im Rechtsausschuss und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz sowie im Petitionsausschuss. Dabei hat sie auch die Absicht geäußert, sich im Parlament primär dafür einzusetzen, das Urheberrecht zu reformieren.

Anfang November 2014 bestimmte der Rechtsausschuss des Europaparlaments Reda zur Berichterstatterin für die Evaluation der Umsetzung der Urheberrechtsrichtlinie von 2001, der sogenannten „InfoSoc-Richtlinie“.

ulrichkelberUlrich Kelber ist ein deutscher Politiker (SPD). Er ist seit Dezember 2013 Parlamentarischer Staatssekretär, zuvor war er seit 2005 stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion. Kelber ist seit 1985 SPD-Mitglied. Von 1993 bis 1996 war er Sprecher der Juso-Bundeskommission Umwelt und Energie. Von 2001 bis 2008 war er Vorsitzender der Bonner SPD. 2009 bis 2011 gehörte er dem Bundesvorstand der Partei an. Er verzichtete dann auf eine Kandidatur, um eine Verkleinerung des Vorstands zu ermöglichen.