Für Yahoo-Produktchef Michael La Guardia ist klar: „Videos bieten das stärkste Wachstumspotential.“ Und dafür hat er im eigenen Konzern gute Beispiele. Generell ist Yahoo in den USA deutlich besser positioniert als in Deutschland. In den USA ist beispielsweise Yahoo Finance in diesem Bereich der Marktführer. Das interessante daran: Im Grunde agiert Yahoo wie ein Fernsehsender. Es gibt zwei tägliche Livesendungen, „Midday Movers“ und „Final Round“. In Deutschland gibt es im Onlinesegment keine Portale die mit ähnlichen Angeboten vertreten sind, die Bild mit ihren Sendungen einmal ausgenommen.

Mehr Zuschauer als Foxx

Laut Angaben von Yahoo erreichen die Sendungen rund 240.000 Zuschauer täglich. Und mit diesen Zahlen spielt man auch von der Reichweite in der Fernsehliga. Zum Vergleich: Foxx Business kommt zwischen 11 und 17 Uhr auf 218.000 Zuschauer.

So kommt Yahoo über das Jahr gesehen auf 13 Millionen Zuschauerstunden. Natürlich sind die Videoinhalte mit Anzeigen bestückt, entsprechend groß dürften die Erlöse hier sein. Daher ist es nicht verwunderlich das Yahoo Finance diesen Bereich immer weiter ausbaut. Es gibt Live-Videos mit Promis wie Warren Buffet, aber auch von eigenen Konferenzen. InsbesonderePressekonferenzen von großen Firmen werden gestreamt. Die Höhepunkte gibt es natürlich als Einzelclips in den Yahoo-Kanälen. Damit erreicht Yahoo beeindruckende Reichweiten, wie Kress berichtet: „Die Live-Veranstaltung der Hauptversammlung von Berkshire Hathaway mit Starinvestor Warren Buffett brachte eine Million Live-Zuschauer. Insgesamt sahen 17 Millionnen User den Video-Content.“ 12 eigene Mitarbeiter sollen mit der Übertragung beschäftigt gewesen sein – gelohnt haben dürfte es sich trotz oder auch grade wegen des Aufwandes.

Fazit

Das Beispiel Yahoo zeigt, wie sich mit der Kombination aus Livestreaming und der anschließenden Verwertung als VOD Reichweite und Erlöse erzielen können. Außerdem wird auch deutlich, dass sich Investitionen in professionelle Streams (Beispiel Berkshire Hathaway), aber auch in eigene Sendungen lohnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.