Contentflow ist bereits seit einigen Monaten in New York vertreten, ab Oktober wird das Startup durch den German Accelerator Tech bei den weiteren Schritten in den USA unterstützt. Das Programm bietet ausgewählten deutschen Unternehmen Unterstützung beim Eintritt in den US-amerikanischen Markt und wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt. In dem mehrstufigen Verfahren konnte sich Contentflow durchsetzen. 

Ziel des German Accelerator Tech ist es, deutschen Unternehmen, die ein hohes Innovations- und Umsetzungspotenzial besitzen, bei der Erschließung des US-Marktes zu unterstützen. Contentflow wird drei Monate in New York City verbringen und dort an dem Programm teilnehmen und dort von dem Beratungs- und Dienstleistungsangebot sowie Kontakten zu strategischen Partnern und Investoren profitieren.

Der German Accelerator

Seit der Gründung im Jahr 2012 werden zweimal im Jahr Technologie-Startups ausgewählt, welche die  Förderung erhalten. Zum Programm gehören Büroflächen in New York, daneben gibt es Mentoring durch erfahrene Coaches.

Das Programm wird größtenteils vom Bundeswirtschaftsministerium finanziert und ist für die Start-ups kostenlos. Nach eigenen Angaben konnten in der Vergangenheit die teilnehmenden Unternehmen mehr als 150 Millionen US-Dollar Funding nach dem Programmabschluss einsammeln. 92 Prozent der Start-ups, die vom German Accelerator Tech angeschoben wurden, sind noch im Markt.