Am 09. November 2016 überträgt Contentflow im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung die siebte Europa-Rede aus dem Allianz Forum in Berlin. In diesem Jahr wird die Europa-Rede („The State of Europe“) gehalten von Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission.

Seit 2010 wird die Europa-Rede von höchsten Repräsentanten der europäischen Institutionen genutzt, um Ideen und Visionen zu Europa aufzuzeigen. Es geht dabei um den Kern und die Substanz der europäischen Idee. Die Frage, wie es um die Idee eines vereinten Europa bestellt ist, ist dabei Dreh- und Angelpunkt der Europa-Rede. Dies geschieht natürlich vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen, soll aber bewußt nicht tagespolitische Debatten in den Vordergrund treten lassen.

Veranstaltungsort der Rede ist Berlin. Dort, wo sich am 09. November 1989 schicksalhaft die Realisierung der Idee eines vereinten Europa im Fall der Mauer anbahnte. Europa- und weltweit ist die Veranstaltung über den Livestream für alle Interessierten über www.kas.de verfügbar.

Die Redner

Die Begrüßung erfolgt durch Dr. Hans-Gert Pöttering, Präsident des Europäischen Parlaments a.D., Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Maria Tandeck, Juristin und Preisträgerin Junge Europäerin 2010 der Schwarzkopf-Stiftung wird eine Einführung halten.

Gegen 19:30 Uhr spricht Jean-Claude Juncker, seit dem 01. November 2014 Präsident der Europäsichen Kommission. Er ist Mitglied der Christlich Sozialen Volkspartei (CSV/PCS).

Danach erfolgt das Schlusswort durch Noémi Kiss, Schriftstellerin, „A Soul for Europe“ Initiative.

Partner der 7. Europa-Rede

Die Europa-Rede wird veranstaltet von der Konrad-Adenauer-Stiftung. Diesjährige Partner sind die Stiftung Zukunft Berlin und die Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa. Im letzten Jahr wurde insbesondere die deutsche Verantwortung in der Flüchtlingsfrage von Donald Tusk, seinerzeit Präsident des Europäischen Rates, thematisiert.

Technische Umsetzung des Livestreams

Um eine optimale Umsetzung des Livestreams der 7. Europa-Rede zu gewährleisten, wird sowohl die gesamte Hardware als auch die Softwareumgebung von Contentflow gestellt. Auch der Stream wird von unserem fachkundigen Personal durchgeführt. Alle unsere Server skalieren sich selbstständig an die jeweilige Zuschaueranzahl. Contentflow stellt somit auch bei den erwarteten hohen Zugriffszahlen eine zuverlässige Live-Sendung sicher.